Herbert Grönemeyer (2014)

Herbert Grönemeyer (2014) © Ali Kepenek

Herbert Grönemeyer ist eine Institution der deutschen Musiklandschaft. Das Publikumsinteresse an seiner Arena-Tour im März 2019 ist so enorm, dass jetzt zwei weitere Shows im September angekündigt wurden.

Dass Herbert Grönemeyer auch nach Jahrzehnten als Musiker eine ungebrochene Fanbase hat, beweist die Nachfrage nach seiner Stadiontour im Frühjahr 2019.

Weil viele Shows schon fast oder gänzlich ausverkauft sind, gibt es im September 2019 nochmal zwei Open-Air-Konzerte obendrauf und zwar auf der Berliner Waldbühne und in der Veltins-Arena Gelsenkirchen.

Altvertraut

Über den deutschen Publikumsliebling schlechthin muss man eigentlich keine großartigen Worte mehr verlieren.

Seine musikalische Karriere spricht für sich selbst: mit seiner unverkennbaren Charakterstimme hat er sich in die Herzen von abertausenden Fans gesungen und sich jahrelang in der Rotation der Radiosender festgeschrieben. Fast alle seiner 14 Studioalben haben Gold- oder Platinstatus, die Anzahl seiner Auszeichnungen kann man eigentlich schon gar nicht mehr zählen.

Immense Nachfrage

Trotz der glorreichen Musikkarriere, auf die Grönemeyer bereits zurückblicken kann, ist für ihn scheinbar noch lange nicht Schluss mit der Musik. Die Nachfrage an Konzerten des Vollblutmusikers ist immer wieder enorm, weshalb seine für März 2019 geplante Arena-Tour schon mehrmals erweitert wurde.

Nun sind auch noch zwei zusätzliche Konzerte im September 2019 geplant. Auf der Waldbühne in Berlin und in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen kann man den erfolgreichsten zeitgenössischen Musiker Deutschlands live erleben. 

Herbert Grönemeyer live 2019

Alles zum Thema:

herbert grönemeyer

Das könnte Sie auch interessieren