Impressionen (Rock im Hinterland, 2017) Fotostrecke starten

Impressionen (Rock im Hinterland, 2017) © Rudi Brand

Seit vielen Jahren bringt das Rock im Hinterland Festival renommierte Acts sowie Newcomer aus der Region auf die Bühne in Obrigheim. Dieses Mal sind unter anderem Hämatom am Start, wenn von 24. bis 25. August Leben ins Pfälzer Hinterland gebracht wird.

Ein paar Freunde, eine Handvoll Bands, denen Bier als Gage genügt und eine selbstgezimmerte Bühne auf dem Acker: so nahm das Rock im Hinterland Festival im Jahr 1982 seinen Anfang.

Was als Party-Idee begonnen hat, ist mittlerweile zu einem der meistbesuchten Festivals in der Pfalz geworden und lockt auch in diesem Jahr wieder etwa 5000 Menschen ins beschauliche Obrigheim.

Es wird fetzig

Während das Festival in den letzten Jahren mit einer abwechslungsreichen Genre-Mischung gespielt hat, macht das diesjährige Line-up dem "Rock" im Namen alle Ehre. 

Hämatom sind dabei zweifelsohne das Highlight und werden zahlreiche Fans vor die Bühne ziehen. Aber auch mit Kissin' Dynamite, die bereits mit Powerwolf auf Tour waren, steht ein weiterer großer Act auf dem Programm.

Mit Paddy and the Rats und Krayenzeit kommen auch Fans von keltischem und mittelalterlichem Rock auf ihre Kosten. Gasmac Gilmore geben ihre Mischung aus Klezmer und Heavy Metal zum Besten und für die letzte Portion Rock'n'Roll sorgen Midriff und The Legendary. Die Heidelberger Band Megaton bringt dann noch Deutschrock und Punk auf die Bühne.

Spaßiges Rahmenprogramm

Die eigentliche Party geht auf einem Festival bekanntermaßen sowieso auf dem Campingplatz ab. Beim Rock im Hinterland kann man sich aber auch wieder bei den Highland Games austoben. Auch für Kinder wird es ein Programm geben.

Wer Lust auf das Rock im Hinterwald 2018 hat, kann sich im Vorverkauf noch Karten besorgen. Diese sind mit rund 35 Euro inklusive Camping auch ausgesprochen günstig, da das Festival nach wie vor eine nicht-kommerzielle Veranstaltung ist. Tickets und Tageskarten wird es auch an der Abendkasse noch geben.

Rock im Hinterland 2018

Alles zu den Themen:

rock im hinterland festivals 2018

Das könnte Sie auch interessieren