Mini Rock Festival

Mini Rock Festival © David Sattler

Schweren Herzens verkünden die Veranstalter das Ende des Mini Rock Festivals in Horb. Vom 2. bis 4. August 2018 steigt ein letztes Mal eine fette Musikparty mit vielen besonderen Gästen.

2004 zum ersten Mal veranstaltet, hat sich das Mini Rock Festival in Horb schnell zu einer festen Größe im deutschen Festivalkalender.

Doch jetzt – nach 14 Jahren – müssen die Veranstalter einen Schlussstrich ziehen: Zu schwierig ist die Realisierung des Projektes geworden.

Zahlreiche Herausforderungen

Organisiert wird das Festival von Ehrenamtlichen, deren Kräfte aber erschöpft sind. Das liegt einerseits an veränderten Lebensumständen der Verantwortlichen, wird aber auch durch äußere Faktoren bedingt. Viel Zeit musste 2018 in die Suche nach einem neuen Campinggelände investiert werden. In Zukunft ist keine Besserung zu erwarten, im Gegenteil: Wegen einer Großbaustelle im Neckartal müssten die Verantwortlichen das gesamte Festivalgelände neu planen. 

Aus diesen Gründen haben die Organisatoren beschlossen, 2019 kein weiteres Mini-Rock-Festival zu veranstalten: "Es reicht heute nicht mehr aus, eine Bühne und einen Zapfhahn in die Landschaft zu stellen", fasst der Technische Leiter Stefan Lazar die Gesamtsituation zusammen. Eine weitere "gravierende Neuplanung" sei nicht zu stemmen.

Der Mini-Rock-Verein, der für das Festival verantwortlich zeichnet, werde sich aber nicht auflösen. Genaue Pläne existieren aber nicht: "Auf eine Richtung, in die es gehen könnte, wollen wir uns jetzt noch nicht festlegen. Jetzt steht das Mini Rock Festival 2018 an erster Stelle."

Ein letztes Mal

Vom 2. bis 4. August heißt es jetzt, mit tollen Musikern und guter Stimmung die gemeinsamen Tage zu feiern und das Festival gebührend zu verabschieden. Die Organisatoren versprechen: "Wir werden uns als Team den Arsch aufreißen, um das letzte Mini Rock Festival unvergesslich für euch zu machen."

Die Festivalbesucher dürfen sich auf eine ganz besondere Mischung freuen. Mit dabei sind Rapper Prinz Pi, die Jungs von Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi sowie Trettmann.

Aus der Stadt der Engel nach Horb kommen Mad Caddies mit ihrer Musik, die irgendwo zwschen Punk, Ska, Dixieland und Reggae liegt. Noch weiter gereist sind Northlane, die fünf Musiker aus Sydney, die für ihren Progressive Metalcore bekannt sind. Ruhiger, aber nicht weniger intensiv kommt Singer-/Songwriter Faber daher, dessen Sprachgewalt nach Aufmerksamkeit schreit. 

Einer riesigen Abschiedsfeier steht also nichts im Wege. Das letzte Wort sollen aber die Organisatoren haben: "Wir hatten die Möglichkeit tausende Menschen mit Musik zu erreichen, wir haben unsere Stadt mitgestaltet. Das wir an dieser Sache teilhaben durften, betrachten wir als großes Geschenk. Wir bedanken uns für die Unterstützung unserer Familien, unseren fantastischen Helfern, den großartigen Künstlern, bei der Stadt Horb und bei unseren Partnern. Vor allem geht unser Dank aber an die Menschen, die jedes Jahr drei Tage mit uns gefeiert haben: unsere Besucher."

Das vollständige Line-up

Freitag: An Early Cascade // 8KIDS // Dr. Aleks & The F***ckers // Le Fly // Jomo // Trettmann // Montreal // Faber // Grossstadtgeflüster // Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi 

Samstag: Basii// Kind Kaputt // Watch Out Stampede // Antifuchs // To The Rats And Wolves // Django S. // Itchy// Audio88 & Yassin // Mad Caddies // Northlane // Prinz Pi

Das könnte Sie auch interessieren