Logo des "HAMBACH!"-Festivals

Logo des "HAMBACH!"-Festivals © Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

"Matchbox", das wandernde Kunst- und Kulturprojekt der Rhein-Neckar-Region widmet sich vom 14. bis 16. September der Frage der Zukunft der Demokratie. Unter dem Titel "Hambach" knüpft es sich an das berühmte Nationalfest der Deutschen" im Jahr 1832 an.

Das Hambacher Fest (27. Mai bis 1. Juni 1832) war die erste politische Massenveranstaltung in Deutschland. Die Teilnehmer fordern die nationale Einheit, Freiheit, Volkssouveränität und träumten von einem freien Europa.

Heute, 186 Jahre später, sind Fragen nach Freiheit, Demokratie und Zusammenhalt aktueller denn je. Ihnen widmet sich Matchbox in seiner diesjährigen Ausgabe.

Festival im September 

Gemeinsam mit dem Festival "Querfälltein" (Neustadt an der Weinstraße) und der Stiftung Hambacher Schloss organisiert Matchbox vom 14. bis 16. September das "HAMBACH!"-Festival, das zur künstlerischen Auseinandersetzung mit Demokratie und Europa einlädt. 

Beteiligt sind 25 internationale Künstler, die sich mit den Themen Demokratie und Europa auseinandersetzen werden. In Anlehnung an die Festreden beim Hambacher Fest 1832 tragen internationale Künstler beim innovativen Vortragsformat "Es gilt das gesprochene Wort" persönlich und provokant ihre Meinung vor, um verschiedene Perspektiven zur Frage der Zukunft der Demokratie in Europa zu vermitteln.

Workshop-Woche für Jugendliche

Dazu werden 200 Jugendliche aus der Metropolregion Rhein-Neckar und den europäischen Partnerstädten in einer Workshop-Woche die Gelegenheit erhalten, sich künstlerisch mit der Zukunft der Demokratie auseinanderzusetzen.

Einige Projekte sind schon angelaufen, wie beispielsweise die Reise des britischen Performance-Duos "Action Hero", das auf dem Weg durch Europa Lieder und Stimmen eingesammelt hat, um ein Meinungsbild zu erstellen.  Das vollständige Programm des Demokratiefestivals wird im August bekanntgegeben.

Alles zum Thema:

matchbox

Das könnte Sie auch interessieren