Florence + The Machine (Pressebild, 2018)

Florence + The Machine (Pressebild, 2018) © MCT

Die britische Indie-Rock-Band um Florence Welch hat im Juni mit "High as Hope" ihr viertes Studioalbum veröffentlicht und geht damit 2018 und 2019 weltweit auf Tour. Im März 2019 wird es auch vier Shows in Deutschland geben.

Florence + The Machine können bereits auf zahlreiche Auszeichnungen zurückblicken, darunter auch auf Brit Awards sowie einen MTV Music Award.

Ihr neues und viertes Album "High as Hope" klingt ebenso vielversprechend und hält einige ruhigere und sehr persönliche Songs bereit, die Florence Welch mit ihrer atemberaubenden Stimme im März 2019 auch dem deutschen Publikum präsentieren wird.

Neues Album, vertraute Gefühle

Für Frontrau Florence Welch war die Produktion von "High As Hope" etwas ganz Besonderes. Einen ähnlich großen Enthusiasmus verspürte sie zuletzt bei den Arbeiten an ihrem ersten Album, wie sie in einem Interview mit dem Intro-Magazin verlauten ließ. 

Stimmiger Support

Mit den schottischen Young Fathers haben Florence + The Machine einen Support-Act ausgewählt, der zwar eine Genremischung aus Hip Hop und Pop spielt, sich aber in einem ähnlichen Klangfeld wie die Indie-Rock-Band bewegt. 

So wie Florence + The Machine für ihre detailverliebten Bühnenbilder und die energetische Performance ihrer Frontfrau bekannt sind, konnten sich auch Young Fathers einen Ruf als starker Live-Act erspielen.

Wer einen Konzertabend mit viel Gänsehautpotenzial erleben will, kann ab 13. Juli Tickets für die Shows in Deutschland erwerben.

Florence + The Machine live 2019

02.03.2018 in München (Olympiahalle)
05.03.2018 in Köln (Lanxess arena)
09.03.2018 in Hamburg (Barclaycard Arena)
14.03.2018 in Berlin (Mercedes-Benz Arena)

Alles zum Thema:

florence + the machine

Das könnte Sie auch interessieren