Helloween ( live in Stuttgart,2017 ) Fotostrecke starten

Helloween ( live in Stuttgart,2017 ) © Dominic Pencz

Das Wacken Open Air knüppelt sich auch 2018 wieder wie gewohnt durch sämtliche Metal-Spielarten. Neben Judas Priest wurden kürzlich weitere Headliner enthüllt, darunter Helloween, Ghost, Steel Panther und Cannibal Corpse.

Auch im Jahr 2018 werden bei Deutschlands wohl bekanntestem Metal-Festival Fans sämtlicher Subgenres bedient, wie ein Blick auf das mittlerweile stark angewachsene Line-up verrät.

Nachdem unter anderem Metal-Legende Judas Priest und die finnischen Symphonic-Metaller Nightwish bereits seit längerem für das Wacken Open Air 2018 feststehen, wurden in der Zwischenzeit auch Helloween bestätigt.

Kürbisköpfe und Satansanbeter

Die Hamburger Kürbisköpfe werden auch auf dem Wacken Open Air in der sogenannten "Pumpkins United"-Besetzung auftreten, bei der Gründungsmitglied Kai Hansen sowie der Sänger der berühmten "Keeper"-Alben Michael Kiske wieder mit an Bord sind. Diese Besetzung sorgte bereits im vergangenen Jahr für große Begeisterung bei Fans der Band.

Außerdem dabei sind die mysteriösen Unbekannten der schwedischen Metaller Ghost, die versuchen werden, das Publikum mit den satanistischen Texten Papa Emeritus' in ihren Bann zu ziehen. Im Gepäck haben sie dabei ihr neuestes finsteres Machwerk, das im April 2018 erscheinen soll.

Spandexhosen und Todesblei

Perfekt zur großen Metal-Party passen natürlich auch die US-amerikanischen Glam-Metaller Steel Panther, die mit ihren bierernsten Texten die Messlatte des Festival-Niveaus sicherlich gekonnt in ungeahnte tiefen senken werden.

Wem das alles ein bisschen zu freundlich und melodisch ist, für den kann sicherlich etwa mit den Death Metallern Cannibal Corpse Abhilfe geschaffen werden, die kürzlich ihr vierzehntes Album "Red Before Black" auf die Menschheit losgelassen haben.

Tickets für das Festival sind weiterhin erhältlich.

Bisheriges Line-up

Judas Priest / Nightwish /  In Flames / Ghost / Helloween / Children Of Bodom / Arch Enemy / Steel Panther / Doro / Dimmu Borgir / Amorphis / Bannkreis / Belphegor / Deserted Fear / Dirkschneider / Epica / Firewind / In Extremo / Knorkator / Running Wild / Sepultura / Watain / Amaranthe / Vince Neil / Mantar / Walking Dead On Broadway / Night Demon / W.A.R. / Samael / Behemoth / Alien Weaponry / Backyard Babies / Bloodsucking Zombies From Outer Space / Bonfire / Cannibal Corpse / Clawfinger / Dezperadoz / Die Happy / Dool / Dust Bolt / Dying Fetus / Erik Cohen / Eskimo Callboy / Fish /  Grave Pleasures / Gruesome / Kellermensch / Leaves' Eyes / Lee Aaron / Nazareth / Schandmaul / Skyline / Sons Of Apollo /  Toxic Holocaust / Traitor / Trollfest / Zeal & Ardor / Wintersun / Vallenfyre / Unzucht / The Charm The Fury / Solstafir / Spoil Engine / Sarke / Rogers / Riot V / Oomph! / Nocturnal Rites / Madball / Manilla Road / Mr. Big / Long Distance Calling / Korpiklaani / John Diva & The Rockets Of Love / Hatebreed / Hate Squad / Gaahls Wyrd / Feuerschwanz / Evil Invaders / Enslaved / Dokken / Die Apokalyptischen Reiter / Diablo Blvd / Converge / Blues Pills / Betontod / Attic / Alfahanne

Alles zu den Themen:

wacken open air festivals 2018

Kommentare