Robert Forster (2017)

Robert Forster (2017) © Stephen Booth

Zum Jubiläum des Prêt à écouter Festival 2017 drücken sich vielversprechende Newcomer und bekannte Acts, die bereits im Karlstorbahnhof augetreten sind, die Klinke in die Hand. In diesem Jahr sind unter anderem Robert Forster, Xiu Xiu, FM Belfast und Oddisee zu Gast.

Der avancierte Pop findet beim Prêt à écouter-Festival bereits seit 10 Jahren eine perfekte Plattform.

Mittlerweile namhafte Künstler und Bands wie William Fitzsimmons, Benjamin Clementine, Thurston Moore, Crystal Fighters oder Kate Tempest spielten im Rahmen des Festivals im Karlstorbahnhof in Heidelberg.

Feinstes für die Ohren

Das Prêt à écouter Festival hat es sich zum Ziel gemacht, aktuelle und zukünftige Tendenzen des Pop in seinem Programm abzubilden. Anlässlich des zehnjärigen Jubiläums werden dort vom 17. November bis 5. Dezember Acts wie Rapper Oddisee, die experimentelle Rockband Xiu Xiu und Indie-Electronic-Act FM Belfast auftreten, die bereits bei früheren Ausgaben am Start waren. 

Ein besonderes Highlight stellt das Konzert von Robert Forster dar. Der Australier war zentrales Mitglied der kultisch verehrten Pop/Rock-Band The Go-Betweens. Nach dem tragischen, viel zu frühen Tod seines musikalischen Partners Grant McLennan im Jahr 2006 begann Forster eine Solokarriere, die ihn am 4. Dezember auch in den Karlstorbahnhof führt.

Newcomer und Literatur

Den Spielplan komplettieren aufregende Newcomer wie die englische Post-Punk-Band Idles aus UK, der Indie-Pop-Band Tops aus Kanada, R&B-Sängerin Noga Erez aus Israel und der mit Indie-Soul nur unzureichend beschriebene Sänger Dorian Wood aus den USA. Die stilistische Bandbreite erstreckt sich auch in diesem Jahr von Eletronica und Hip-Hop über Soft Rock bis hin zu experimentellen Rock-Sounds.

Neu ist in diesem Jahr das Literaturevent prêt à lire: An zwei Abenden stellen sechs Schriftsteller ihre Werke vor und diskutieren mit dem Publikum. Die Veranstaltungen werden von der Studentenintiative Querfeldein moderiert. 

Prêt à écouter Festival 2017

Alles zum Thema:

prêt Á Ècouter

Kommentare