Marilyn Manson (live beim Wacken Open Air, 2017) Fotostrecke starten

Marilyn Manson (live beim Wacken Open Air, 2017) © André Havergo

Marilyn Manson wurde bei seinem Konzert im Hammerstein Ballroom in New York City durch eine umstürzende Bühnendekoration verletzt. Die Show wurde abgebrochen und Manson in ein Krankenhaus gebracht.

Inzwischen kursieren zahlreiche Videos im Internet, die den Vorfall zeigen. Auf dem eingebetteten Video ist deutlich zu sehen, dass Marilyn Manson an der aus zwei gigantischen Pistolen bestehenden  Bühnendeko hochklettert, als das offensichtlich unzureichend gesicherte Konstrukt umkippt und den Sänger unter sich begräbt.

Sofort eilen Helfer herbei, um die Deko zu entfernen und sich um Manson zu kümmern. Während sie das umgekippte Konstrukt binnen Sekunden entfernt haben, scheitern ihre Versuche, Manson aufzurichten oder von der Bühne zu tragen, bis das Hallenlicht erlöscht. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nichts über die Schwere von Mansons Verletzungen bekannt.

Marilyn Manson hat noch bis Anfang Dezember zahlreiche weitere Konzerte in den USA und Europa geplant, darunter auch vier Auftritte in Deutschland im November. Es bleibt zu hoffen, dass der Sänger sich nicht schwer verletzt hat und die Tour in Kürze wieder aufgenommen werden kann.

 

Alles zum Thema:

marilyn manson

Das könnte Sie auch interessieren