Somi (2017)

Somi (2017) © Robert Allen Mayer

Das Programm von Enjoy Jazz 2017 ist wieder äußerst umfangreich, aber keine Sorge: Wir haben die Konzert-Highlights des Festivals für Jazz und anderes kompakt zusammengestellt. Mit dabei sind berühmte Namen, aber auch eher unbekannte Acts.

Der Startschuss für Enjoy Jazz 2017 fällt wie gewohnt am 2. Oktober in der Stadthalle Heidelberg. Wie in den vergangenen Jahren bietet das Eröffnungskonzert einen multikulturellen Auftakt: die US-amerikanische Jazz-Sängerin Somi hat einen Teil ihrer Kindheit in Afrika verbracht und verbindet in ihrer Musik afrikanische- und US-amerikanische Musiktraditionen.

Tendenz: ausverkauft

Nach seinen umjubelten Auftritten der Vorjahre kehrt auch Archie Shepp zu Enjoy Jazz zurück. Der Saxophonist feiert 2017 seinen 80. Geburtstag und hat zu diesem Zweck ein Programm mit dem Titel "Art Songs and Spirituals" zusammengestellt, das im September in seiner Pariser Wahlheimat Premiere feiert – und dann am 28. Oktober im BASF-Feierabendhaus in Ludwigshafen aufgeführt wird.

Diese beiden Konzerte werden am Ende vermutlich ebenso ausverkauft sein wie der Auftritt der koreanischen Sängerin Youn Sun Nah am 7. Oktober in der Stadthalle Heidelberg. Auf ihrem neuen Album "She Moves On" interpretiert die Sängerin Songs von Paul Simon, Joni Mitchell, Jimi Hendrix und das fantastische "A Sailor's Life" von Fairport Convention. Nah wird mit der Band auftreten, die auch das Album eingespielt hat, nur Gitarrist und Produzent Marc Ribot ist leider nicht dabei.

Multikulturelle US-Jazzer

Der vielfach ausgezeichnete Pianist Vijay Iyer kehrt ebenfalls in die Rhein-Neckar-Region zurück – und diesmal mit einem besonders aufregenden Projekt: seinem Sextet, in dem auch Saxophonist Steve Lehman mitwirkt. Er tritt am 15. Oktober in der Alten Feuerwache in Mannheim auf.

Brad Mehldau hat schon in allen möglichen Formen bei Enjoy Jazz gespielt. Diesmal wird der Pianist am 7. November ein Solokonzert in der Heidelberger Stadthalle spielen. Übrigens: die grandiose 4-CD Box "10 Years Solo Live" erscheint im Herbst als auf 8 LPs!

Für einen weiteren multi-kulturellen Beitrag aus den USA zu Enjoy Jazz 2017 sorgt der New Yorker Trompeter Avishai Cohen, der 2017 ein sehr hörenswertes Album mit dem Titel "Cross My Palm With Silver" auf ECM verröffentlichte und in dieser Formation am 9. November in der Alten Feuerwache in Mannheim gastiert

Abschlusskonzert mit Django

Im Jubiläumsjahr des Jazz widmet sich Enjoy Jazz auch dem ersten europäischen Innovator des Jazz: Django Reinhardt. Der Sinto-Gitarrist entwickelte mit seinem Quintette du Hot Club de France einen eigenenständigen Stil: den Gypsy-Jazz (französisch: Jazz manouche).

Aus dieser nach wie vor lebendigen Szene kommt ein französisches Quintett zu Enjoy Jazz, das den Hot Club bis zur Besetzung aus drei Gitarristen, Violine und Kontrabass nachbildet: das Django Memories Quartet feat. Biréli Lagrène. Die fünf Musiker entstammen selbst dem Jazz manouche und werden mit ihrer Interpretation der Musik von Django Reinhardt für einen würdigen Abschluss von Enjoy Jazz 2017 sorgen.

Wer sich über das Programm von Enjoy Jazz detailliert infomieren will, kann das ab sofort auch in den Programmheften tun, die vielerorts in der Rhein-Neckar-Region ausgelegt werden – natürlich kostenlos.

Enjoy Jazz 2017

Das könnte Sie auch interessieren