Melt Festival Impression (2016) Fotostrecke starten

Melt Festival Impression (2016) © Stephan Flad

2017 werden 20 Jahre Melt Festival gefeiert. Damit ihr euer Wochenende auch gut planen könnt, haben die Veranstalter jetzt nicht nur die Running Order der Musiker bekanntgegeben, sondern auch gleich ein hilfreiches Tool für die Planung veröffentlicht.

Es gibt wieder neues vom Melt Festival. Entgegen früheren Ankündigungen haben die Veranstalter uns noch mit ein paar neuen Acts beglückt. Mit Mavi Phoenix, Dark Sky, Gajek, Demian und John Osborn B2B Pablo Matteo ist das Line-up jetzt aber wirklich vollständig. Was auf den größten Bühnen so abgeht, findet ihr hier.

Freitag, 14. Juli

Melt Stage: Von Wegen Lisbeth (17:45-ca. 18:30), Kamasi Washington (19:30-ca. 0:30), Glass Animals (21:30-ca. 22:30), M.I.A (23:30-ca. 00:45), Richie Hawtin (1:45-ca. 3:00)

Medusa: Mutiny On The Bounty (16-ca.16:30), The Lemon Twwigs (17:00-ca. 17:30), Maggie Rogers (18:30-ca.19:30), Sylvan Esso (20:30-ca.21:30), Kate Tempest (22:30-ca. 23:30), HVOB & Winston Marshall (00:45-ca. 1:45), MK (3:00-ca. 5:00)

Big Wheel: Konstantin (20:00-ca. 22:00), Bjarki (22:00-ca. 23:00), Daniel Avery (23-ca.1:00), Recondite (1:00-ca. 2:00), Marcel Dettmann (2:00-ca. 5:00), Adam Beyer (5:00-ca. 7:00)

Samstag, 15. Juli

Melt Stage: HONNE (19:15-ca. 20:00), Warpaint (21:00-ca. 22:00), Bilderbuch (23:00-ca. 0:00), Bonobo (1:00-ca. 2:30)

Medusa: Mavi Phoenix (18:30-ca. 19:15), NAO (20:00-ca. 21:00), Sampha (22:0-ca. 23:00), Hercules & Love Affair (0:00-ca. 1:00), GusGus (2:30-ca. 3:30), WhoMadeWho (3:45- ca. 6:00)

Big Wheel: tINI (20:00-ca. 23:15), Jon Hopkins (23:15-ca. 00:45), Bicep (00:45-ca. 2:00), Tale Of Us (2:00-ca. 4:30), Dekmantel Soundsystem (4:30-ca. 7:00)

Sonntag, 16. Juli

Melt Stage: Tom Misch (17:30-ca. 18:30), The Kills (19:30-ca. 20:30), Phoenix (21:30-ca. 22:30), Die Antwoord (23:45-ca. 1:00)

Medusa: TBA (16:30-ca. 17:30), Dave (18:30-ca. 19:30), Soulwax (20:30- ca. 21:30), SOHN (22:30-ca. 23:30), MØ (1:00-ca. 2:00)

Big Wheel: Sonja Moonear (17:00-ca. 19:00), Maceo Plex (19:00-ca. 22:00), Âme B2B Rødhåd (22:00-ca. 2:00)

Überraschung 

2017 haben die Veranstalter des Melt Festival den Forest vom Berliner Sisyphos umgestalten lassen. Die Besucher können sich an der Weinbar erfrischen, in Hängematten abhängen oder sich in gemütlichen Nischen zurückziehen.

Außerdem gibt es zum 20. Jubiläum des Festivals zum ersten Mal den Melt Art Space. Dort wird verschiedenen Künstlern ein Raum geboten, in dem sie ihre Kreationen mit den Besuchern teilen können. Neben einer Raum- und Lichtinstallation wird dort ein Balletstück aufgeführt, sowie sonst unhörbare Töne hörbar gemacht.

Melt Festival 2017

Alles zu den Themen:

melt! festivals 2017

Kommentare