Metallica (2016)

Metallica (2016) © Universal Music

Wenige Tage nach Beginn des Vorverkaufs sind die Tickets für alle acht Deutschlandkonzerte von Metallica mit Ausnahme der VIP-Pakete ausverkauft.

Mitglieder des Metallica Fan Clubs hatten schon ab dem 21. März die Möglichkeit, sich ihre Tickets zu sichern. Das Kontingent des Fan Club Presales war in Windeseile erschöpft.

Nur wenige Minuten nach Start des offiziellen Vorverkaufs am 24. März waren die Server der Online-Tickethändler Eventim und Ticketmaster überlastet und man fand sich beim Klick auf den Bestellbutton in der Warteschleife wieder. Bis zum Nachmittag waren auch die letzten Restkarten vergriffen.

Wie wär's mit einem VIP-Paket?

Für die betuchten Metallica-Fans sind für die meisten Konzerte immerhin noch VIP-Packages in drei verschiedenen Varianten verfügbar. Für die drei Varianten gilt: Je teurer, desto näher an der Bühne. Für 189€ bekommt man die "Unforgiven Experience" inklusive Poster und "Merchandise Geschenk".

379€ kostet die "Whiplash Experience", die darüber hinaus den Zutritt zur VIP-Lounge mit Essen und Getränken sowie zu einer exklusiven Band-Ausstellung gestattet. Wer es sich für 2399€ leisten kann, erhält mit der "Hardwired Experience" dazu die Gelegenheit zum persönlichen Treffen und Foto mit den Bandmitgliedern sowie eine signierte Setlist.

Davon abweichend sind für die Konzerte in Köln auch die Pakete "Henkelmännchen" und "Backstage" erhältlich.

Metallica live 2017

Alles zum Thema:

metallica

Kommentare