Green Day

Green Day © Warner Music

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude: Das Southside und das Hurricane Festival kündigen Green Day als ersten Headliner an. Die Weltuntergangsstimmung der beiden Open-Airs im Jahr 2016 ist weggeblasen, wie man anhand des rasanten Ticketverkaufs sehen kann.

Gute Nachricht für die Fans: Green Day spielen im Januar 2017 nicht nur in Mannheim, Köln und Berlin, sondern auch beim Southside und Hurricane!

Dort wird man sich von den Live-Qualitäten des neuen, im Oktober 2016 erscheinenden Albums der Amerikanischen Punkband selbst ein Bild machen können. 

Grün im Kalender markieren 

Zugegebenermaßen war es nicht gerade das Gelbe vom Ei, was Green Day in den letzten Jahren rausgehauen haben. Das Punk-Trio aus Kalifornien wanderte immer mehr in Richtung Pop, "American Idiot" war wie ein letzter Pfeiler ihrer einstigen Power und Bissigkeit. Doch vielleicht wendet sich das Blatt mit der neuen Platte wieder zum Guten?

Live liefern die Rocker um Billy Joe Armstrong trotz allem immer eine Hammer-Show ab. Mit Sicherheit erwartet also auch die Besucher der beiden Zwillingsfestivals ein schweißtreibendes Konzert.

Der Bann ist ungebrochen

Die Tickets für das Southside und das Hurricane sind jedenfalls begehrt wie eh und je. Das Southside hat schon jetzt 40.000 bzw. mehr als zwei Drittel aller Tickets verkauft. Die Festivalgänger lassen sich von den Unwettern und der Absage der beiden Festivals im Jahre 2016 also kein bisschen einschüchtern.

Aktuell kostet ein Kombiticket 199 € inkl. Müllpfand. Da bleibt uns nur noch zu hoffen, dass beide Open Airs 2017 bei schönstem Sonnenschein stattfinden! Green Day erledigen dann schon den Rest.

Southside und Hurricane Festival 2017

Das könnte Sie auch interessieren