© Kurt Rosenwinkel

Worms Jazz & Joy hat die ersten Künstler für die Ausgabe vom 19. bis 21. August 2016 bekannt gegeben. Mit dabei sind unter anderem Kurt Rosenwinkel, Heinz Sauer und Jesper Munk. Außerdem gibt es Gerüchte, dass The BossHoss Headliner am Freitagabend sein sollen.

Der Auftritt von The BossHoss bei Worms: Jazz&Joy 2016 ist allerdings noch nicht offiziell bestätigt. Da die Cowboy-Rocker aktuell auf einer Erfolgswelle reiten, wären sie sicher ein sehr passender Headliner für den Freitagabend.

Sicher bestätigt sind hingegen zahlreiche Acts, die für ein hochkarätiges Programm in den Bereichen Jazz & Blues sorgen werden. Besonders hervorzuheben ist der Auftritt des US-amerikanischen Jazz-Gitarristen Kurt Rosenwinkel, der mit seinem klassischen Ton Liebhaber der Jazz-Gitarre begeistern wird.

Altstars und junge Stimmen

Ebenfalls am Start sind zwei Veteranen der deutschen Jazzszene: Saxophonist Heinz Sauer und Pianist Bob Degen. Sauer ist ein gern gesehener Gast in Worms. Sein Auftritt mit Michael Wollny im strömenden Sommerregen zählte zu den Highlights bei Jazz & Joy 2010. Genauso sehenswert ist das französisch-serbische Duo Michael Portal und Bojan Z.

Einer weitaus jüngeren, aber nicht minder aufregenden Generation gehören Blues-Sänger Jesper Munk, der afrikanische Gitarrist Moh! Kouyaté und Trompeter/Pianist Sebastian Studnitzky an, der mit seinem Programm "Memento" begleitet von einem Streichquartett in Worms gastieren wird. Weitere Acts sollen im Juni 2016 bekanntgegeben werden.

Worms: Jazz & Joy 2016

Alles zum Thema:

jazz & joy

Das könnte Sie auch interessieren