Halle 45 (2016)

Halle 45 (2016) © Jana Kay

Die ehemalige Phönixhalle in Mainz öffnet sich erstmals der Öffentlichkeit. Als erste Veranstaltung findet am 9. und 10. April ein Street Food Festival statt.

Die einstige Phönixhalle in Mainz-Mombach trägt jetzt den Namen Halle 45. Nachdem die Phönixhalle monatelang schließen musste und zwischenzeitlich als Hochregallager genutzt wurde, schlossen sich Investoren zusammen, um einen der größten Veranstaltungsorte der Stadt Mainz zu retten.

Nach Umbauarbeiten, die mehrere Millionen Euro kosteten und das Ziel verfolgten, die Halle für moderne Veranstaltungen nutzbar zu machen, findet nun in der Halle 45 die erste öffentliche Veranstaltung statt: ein Street Food Festival.

Ein Hochgenuss

Am 9. und 10. April kann man in der Halle 45 ambitionierten Köchen über die Schultern zu gucken und sich die Arbeitsschritte die hinter ihren Kreationen stecken erklären lassen. Das Prinzip der offenen Küche ist modern und innovativ und rückt das Erleben sehen und Entdecken in den Mittelpunkt.

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesagt: Es wird also auch in Mainz für alle hungrigen Feinschmecker kunterbuntes Street Food aus aller Welt geben. Natürlich werden bei den Leckereien Vegetarier und Veganer nicht vernachlässigt. Der Eintritt ist frei.

Street Food Festival in der Halle 45

Alles zu den Themen:

halle 45 phönixhalle

Das könnte Sie auch interessieren