Laith Al-Deen (live, Capitol Mannheim, Mannheim)

Laith Al-Deen (live, Capitol Mannheim, Mannheim) © Akis Konstantinidis

Die Erstausgabe des Musikmesse Festivals nimmt Formen an: 40 Konzerte in über 20 Locations in ganz Frankfurt sind geplant. Mit dabei sind u.a. Al Jarreau & hr-Bigband, Laith Al-Deen und Eisbrecher.

Im Rahmen der Musikmesse 2016 findet erstmals das Musikmesse Festival statt. Die Fachmesse für Musikinstrumente Musikproduktion und -vermarktung (7. bis 10. April 2016) wird somit um ein weiteres Highlight reicher. Sie bietet Ausstellern, Fachbesuchern sowie allen Musikbegeisterten ein umfangreiches Event-Angebot in den Clubs, Bars und Konzert-Locations der Stadt – auch nach Schließung der Messehallen.

Premiere mit Al Jarreau und Laith Al-Deen

Die Veranstalter haben nun erste Künstler und Spielorte bekanntgegeben. Mit Al Jarreau ist für feinsten, pop-angehauchten Jazz gesorgt. Der amerikanische Sänger wird dieses Jahr mit dem Frankfurter Musikpreis geehrt und wird am 10. April mit der hr-Bigband im Saal Harmonie des Congress Center Messe Frankfurt ein Konzert spielen. 

Auch Laith Al-Deen wird in den Räumen der Unionhalle am 7. April ein exklusives Konzert spielen und mit seinem ganz eigenen Sound aus kräftigen Pop-, Soul- und Rock-Elementen begeistern. Wer mehr auf die "Neue Deutsche Härte" steht, sollte sich Eisbrecher am 8. April auf der Bühne der Frankfurter Jahrhunderthalle anhören. 

All-Stars auf der Musikmesse

Als Special Guest wird die All-Star-Band The Dead Daisies an allen vier Tagen auf der Musikmesse auftreten. In der aktuellen Bestzung mit John Corabi (Mötley Crüe, The Scream), Doug Aldrich (Whitesnake, Dio), Marcco Mendoza (Thin Lizzy, Whitesnake), Brian Tichy (Ozzy Osbourne, Foreigner) und David Lowy (Red Phonix, Mink) tourten sie erfolgreich auf mehreren Kontinenten. Zusätzlich treten sie am 8. April im Zoom in Frankfurt auf. 

Das Elektro-Festival BigCityBeats feiert zusätzlich am 8. April seinen Geburtstag im Rahmen des Musikmesse Festivals. Die internationalen Superstars Axwell Λ Ingrosso werden die Festhalle mit ihrem Electrobeats erbeben lassen. 

Am Vorabend der Musikmesse, 6. April 2016, findet in der Alten Oper das offizielle Messe-Eröffnungskonzert statt. Der internationale Deutsche Pianistenpreis präsentieren die preisgekrönten Künstler Joseph Moog (Ludwigshafen) und Andrejs Osokins (Lettland) 

Weitere Events und Aktionen des Musikmesse Festivals

Über die erwähnten Headliner hinaus finden zahlreiche weitere Konzerte in Clubs, Off-Locations, Hochschulen oder auch Kirchen statt. Das Festival setzt dabei keine stilistischen Schwerpunkte, sondern bildet eine umfassende musikalische Bandbreite ab – von Rock und Pop über Klassik und Jazz bis hin zu Dance und Elektro.

Zudem ist die Präsentation von jungen Künstlern und die Förderung des musikalischen Nachwuchses ein zentrales Anliegen des Musikmesse Festivals. Wenn ihr mit eurer Band dabei sein wollt, dann könnt ihr euch für die Beck's Open Stage auf der Musikmesse bewerben.

Zahlreiche Spielstätten in ganz Frankfurt

Die Events des Musikmesse Festivals finden in über 20 Konzerthallen, Clubs, Discos und Event-Locations der Mainmetropole statt. Neben dem Messegelände mit seinen drei Bühnen (Agora Stage, Unplugged Stage, Beck’s Open Stage) sind dies unter anderem:

Alte Oper, Die Fabrik, Festhalle Frankfurt, Gibson, Hafen 2, Institut für neue Medien (INM), Jahrhunderthalle, Liebfrauenkirche, Orange Peel, PTH Sankt Georgen, Saal Harmonie im Congresscenter, The Cave, Unionhalle, Zoom sowie der Zukunftspavillon auf dem Rossmarkt.

Gratis Festivalticket für alle Besucher der Musikmesse

Für das Musikmesse Festival wird es ein spezielles Festivalticket geben, das dem Besucher vergünstigten oder sogar kostenlosen Eintritt zu den Veranstaltungen des gesamten viertägigen Festivals ermöglicht (solange Karten und Kapazitäten verfügbar sind).

Das Ticket – ein Festivalbändchen und ein Gutscheinheft – ist für Besucher der Musikmesse kostenlos. Es kann an den Info-Points auf dem Messegelände abgeholt werden.

Weitere Bestätigungen folgen

Wer das Festivalticket für 15 Euro an der Abendkasse der teilnehmenden Veranstaltungsorte kauft, erhält einen attraktiven Rabatt für den Besuch der Musikmesse. Es wird keinen Vorverkauf der Festivaltickets oder von rabattierten Einzeltickets geben.

Das vollständige Programm mit allen Künstlern, Acts und Spielstätten wird im März veröffentlicht. Die Webseite www.musikmesse-festival.com hält zu den Terminen und Orten auf dem Laufenden.

Musikmesse 2016

Das könnte Sie auch interessieren