O-Ton nach der Schließung (Oktober 2014)

O-Ton nach der Schließung (Oktober 2014) © Daniel Nagel

Ende Juli diesen Jahres stand die Musikkneipe O-Ton in Mannheim unerwartet zum Verkauf auf ebay. Bei einem Ortstermin berichtet Inhaber und Betreiber Beo über den aktuellen Stand der Dinge.

"Bisher hat sich noch nichts getan, aber: Alles wird gut!" So klingt die Kurzantwort auf die Frage nach dem Verbleib des O-Tons. Die Szenekneipe, welche schon seit den 90ern den Jungbusch mitprägte, wird definitiv nicht mehr öffnen und steht weiterhin zum Verkauf. Daran wird sich nichts ändern.

Inhaber und Betreiber Beo hat aber ein Auge darauf, wer den Zuschlag für das O-Ton erhalte. Die Kneipe solle nicht in die Hände von "Schicki-Mickis" gelangen, auch wenn das Geld stimmen würde. Die neuen Betreiber sollen selbst Teil der alternativen Szene sein. Verhandlungen mit verschiedenen Interessenten führten aber bislang zu keinem Ergebnis. Warum aber soll das O-Ton überhaupt verkauft werden?

100% Contra'N

Kurz gesagt: es gibt personelle Gründe. Beo und seine Ehefrau ziehen ihre Konsequenzen aus dem Zerwürfnis mit einem Angestellten und wollen künftig nur noch in Alleinbetrieb arbeiten. Die Schließung des O-Ton ist die direkte Folge. Stattdessen investieren die Betreiber 100% in die Bruderkneipe Contra'N. Hier hat sich einiges getan.

Beo hat in den vergangenen Wochen viel ins Contra'N investiert. Besucher erwarten einige Neuerungen, wie beispielsweise eine kleine Bühne im Erdgeschoss. Die Schnapsbar wird von Beos in Eigenvertrieb hergestelltem "Schnuller" dominiert, einer Wodka-Mische mit zahllosen Geschmacksrichtungen.

O-Ton-Programm bleibt erhalten

Aber auch unter der Fassade hat sich etwas getan. Beo hat in Eigenarbeit den Lärmschutz des Gebäudes aufgebessert, nachdem es in der Vergangenheit zu Problemen mit Nachbarn gekommen war, die sich in ihrer Nachtruhe gestört fühlten. Ein Problem, das vielen Clubbetreibern vertraut ist.

Das Programm aus dem O-Ton wurde teilweise ins Contra'N übernommen, wie beispielsweise die Acoustic Jam Session oder die Cover Night. Auch wenn das Angebot aufgrund weniger Arbeitskräfte nun kleiner ausfallen mag, müssen Freunde des O-Ton also nicht allzu sehr trauern. Beo und das Contra'N halten im Jungbusch weiter die Fahne hoch.

Contra'N Veranstaltungen 2014 & 2015

Alles zu den Themen:

o-ton contra'n jungbusch

Das könnte Sie auch interessieren