Janina Klabes

Janina Klabes © Clustermanagement Musikwirtschaft

Zwei Personalien lenken die Blicke auf Institutionen des Mannheimer Modells. Die große Überraschungsmeldung dabei kommt von Seiten des Clustermanagements: Leiterin Janina Klabes wechselt auf eigenen Wunsch in die Privatwirtschaft. Sie wird Markenmanagerin bei der Mannheimer Versicherung.

Während das neue Kreativwirtschaftszentrum in der Hafenstraße mit Frank Zumbruch ein profiliertes Szenegesicht in die Quadratestadt holt, wird nur wenige Häuser weiter eine Stelle frei, die es in dieser Form erst seit 2010 gibt: Das Clustermanagement wurde gegründet, um die vierte Säule des Mannheimer Modells zu bilden. Janina Klabes war von Beginn an Leiterin des EU-geförderten Projektes, Mannheims erste "Clustermanagerin".

Christian Sommer, der Geschäftsführer der mg: gmbh, bedauert ihren Weggang: "Ich bedanke mich im Namen der mg:gmbh für die hervorragende Arbeit, die Frau Klabes in den letzten vier Jahren geleistet hat. Sie war maßgeblich daran beteiligt, dass die hiesige Musikwirtschaft so gut vernetzt ist und die Musik- und Kreativstadt Mannheim national einen derart guten Ruf genießt."

Klabes bleibt der Musikbranche treu

Janina Klabes wird auch nach ihrem Wechsel zur Mannheimer Versicherung der Musikbranche treu bleiben. Das Unternehmen bietet mit seiner Marke Sinfonima auf Musiker zugeschnitte Produkte und Leistungen an. "Ich freue mich auf die neue berufliche Herausforderung und die Möglichkeit, meine musikwirtschaftliche Expertise in einem neuen Umfeld einsetzen zu können", so Klabes, die ihre neue Stelle am 1. Oktober antreten wird.

Die Ausschreibung für die Neubesetzung der Stelle der/des Leiters/In des Clustermanagement Musikwirtschaft soll in den nächsten Wochen öffentlich bekannt gegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren