Dave Grohl, hier mit den Foo Fighters beim 1LIVE-Radiokonzert 2011, startet die neue Band "Sound City Players" Fotostrecke starten

Dave Grohl, hier mit den Foo Fighters beim 1LIVE-Radiokonzert 2011, startet die neue Band "Sound City Players" © 2011, Jochen Melchior

Dave Grohl hat eine Dokumentation über die "Sound City Studios" in Los Angeles gedreht, wo unter anderem Nirvana ihr Album "Nevermind" aufgenommen haben. Der Film wird am 18. Januar 2013 auf den Sundance Film Festival vorgestellt. Ganz offenbar entstand aus den vielen Kontakten während des Drehs auch ein neues Bandprojekt.

1969 wurde das Sound City Studio gegründet und viele namhafte Bands und Musiker wie Rage Against The Machine, Elton John, Metallica, Slipknot oder Johnny Cash spielten dort ebenso wie Nirvana ihre Platten ein.

Im Mai 2011 wurde das Sound City geschlossen. Foo Fighters-Frontmann und ehemaliger Nirvana-Drummer Dave Grohl widmet dem Studio seine Dokumentation. Nachdem bereits bekannt ist, dass er wieder bei den Queens of the Stone Age einsteigt, folgte nun die neue Knallernews über die Sound City Players. En Detail ist die Bandbesetzung leider noch nicht klar. Am 18. Januar 2013 wird aber aufgeklärt: Die Sound City Players spielen zur Filmpremiere.

Vermutet wird natürlich, dass es sich bei den namhaften Musikern, die auch in der Doku vorkommen, nur um eine echte "Supergroup" handeln kann. Es wäre nicht Grohls erste: 2009 rief er mit Josh Homme und John Paul Jones die Band Them Crooked Vultures ins Leben, die ein starkes Album herausbrachte und auf ihrer Tour unter anderem bei Rock am Ring 2010 brillierte.

Trailer zu Sound City:

Alles zu den Themen:

sound city dave grohl

Das könnte Sie auch interessieren