The National (live in Hamburg, 2010)

The National (live in Hamburg, 2010) © Julian Reinecke

Wie Pitchfork berichtet hat sich The Nationals Sänger Matt Berninger mit einem direkten und unmissverständlichen Kommentar an die Macher eines Wahlwerbevideos gerichtet, das den Kandidaten der Republikaner unterstützt.

The National sind als Unterstützer des demokratischen Kandidaten Barack Obama bekannt. Derzeit touren sie zum Beispiel mit auf der "Freedom to Love Now! A Concert for Marriage Equality"-Tour, die Forderungen pro gleichgeschlechtlicher Ehe unterstützt.

Kein Wunder also, dass The National alles andere als begeistert davon sind, dass ihr Song Fake Empire in dem Video (auf youtube derzeit hierzulande nicht zu sehen) einer Gruppe genutzt wird, die sich "Ohio University Students For Romney" nennt.

Matt Berningers Kommentar: "Our music was used without our permission in this ad. The song you’re using was written about the same backward, con game policies Romney is proposing. We encourage all students to educate themselves about the differences between the inclusive, pro-social, compassionate, forward-thinking policies of President Obama and the self-serving politics of the neo-conservative movement and Mitt Romney."

Update vom 30.10.12 – Mittlerweile ließ die Studentengruppe eine Entschuldigung folgen: "We apologize for offending The National and their fans by using a cover/remix of the band's melody for 'Fake Empire'."

The National – "Fake Empire" live bei David Letterman, 2007

Alles zum Thema:

the national

Das könnte Sie auch interessieren