Sido

Sido © 2012, Universal Music

Fragen über Fragen wirft der Vorfall am Abend des 20. Oktobers im ORF auf, bei dem Rapper Sido gegenüber dem Moderator Dominic Heinzl handgreiflich wurde. Jetzt wird gegen ihn nicht nur aufgrund der Körperverletzung, sondern auch wegen Drogenbesitzes ermittelt.

Sei es nun "Sido gegen Heinzl", "Deutschland gegen Österreich" oder "Rapper gegen Reporter" – dass die beiden Streithähne Sido, mit bürgerlichem Namen Paul Hartmut Würdig, und der Society-Reporter Dominic Heinzl keine Freunde mehr werden, das steht wohl fest.

Nach Sidos "Prügelattacke" am Ende einer Folge der Castingshow "Die große Chance" im österreichischen Fernsehen, wurden in zahlreichen Foren, Blogs und Facebook-Gruppen mannigfaltige Stimmen aller möglichen Parteien laut: Pro Sido, Contra Heinzl, Pro Heinzl, Contra Sido, Pro Einsatz von Gewalt, Contra Gewalt.

Schwindelerregende Schlagzeilenachterbahn

Die Boulevardpresse hat das Thema massiv ins Aufmerksamkeitszentrum gerückt. Doch es kann einem schnell schwindelig werden, wenn man versucht, das Medienspektakel zu überblicken, das durch immer neue Enthüllungen und Anschuldigungen weiter befeuert wird. Denn es stellen sich mehr neue Fragen, als dass die bisherigen beantwortet würden:

Hat Heinzl provoziert oder gar gespuckt? Wäre Sidos Gegenreaktion dann gerechtfertigt? Lässt sich der Reporter nach dem Schlag absichtlich und theatralisch fallen? Wer ist schuld, wer nicht, und wer der größere Assi? Gilt für beide Beteiligten: Ist dies einer der "Epic Fail-Momente" in ihrer Karriere?

Oder wird der gebannte Zuschauer des Skandals einfach nur an der Nase herumgeführt, handelt es sich bei dieser Sache etwa nur um eine ausgefuchste Marketingmache? Nach wie vor gilt nunmal die gute, alte PR-Regel: "Auch schlechte Publicity ist und bleibt Publicity!" Klassisches "Win-Win" also?

Mais que fait la police?

Wenn dem so wäre, dann ginge der Plan mächtig nach hinten los. Denn jetzt meldet sich nicht etwa Heinzl, sondern die Wiener Polizei zu dem Vorfall.

Diese will gegen Sido jetzt ein Ermittlungsverfahren einleiten, da es sich bei der Attacke um ein "Offizialdelikt" handelt. Außerdem gehen sie den Vorwürfen nach, dass Sido regelmäßig hinter Bühne gekifft haben soll.

Videos: Sido vs. Dominic Heinzl

 

…and the winner is?

Wer nun aber wirklich die Gewinner und Verlierer dieser Aktion sein werden, wird sich wohl erst in den kommenden Wochen herausstellen, wenn über all das längst wieder Gras gewachsen ist.

Wie ist eure Meinung?

Doch noch wird in den Communities heiß und kontrovers diskutiert: Welche Meinung habt ihr zu dieser Sache? Lasst mal euren Standpunkt zu diesem Thema hören!

Alles zum Thema:

sido

Das könnte Sie auch interessieren