Pupo: 40 anni... su di noi

Bild von www.eventim.de

Pupo: 40 anni... su di noi, LEVERKUSEN

Feb.
28
2020
Freitag, 28. Februar 2020, 21:00 Uhr
FORUM Leverkusen, Großer Saal, Am Büchelter Hof 9, 51373 LEVERKUSEN

Verfügbare Karten und Preise für diese Veranstaltung

Kategorie / PlatzPreis (€)
1 / Sitzplatz 58,00 nicht buchbar
2 / Sitzplatz 48,00 nicht buchbar
3 / Sitzplatz 41,00 nicht buchbar

Weitere Termine

3 weitere Termine von Pupo: 40 anni... su di noi anzeigen ›

Enzo Ghinazzi - auch bekannt als Pupo - wurde am 11. September 1955 in Ponticino (Arezzo) geboren. Seit seiner Jugend tritt er in lokalen Orchestern auf und nimmt an Wettbewerben für neue Stimmen teil. Im Alter von zwanzig Jahren wurde er von der Plattenfirma Freddy Naggiar entdeckt, die ihm das Pseudonym Pupo gab und ihn unter Vertrag mit Baby Records stellte. Seine Karriere als Singer-Songwriter begann 1975, als Pupo mehr als zwanzig Millionen Schallplatten verkaufte, 11 Goldplatten und die Goldgondel (1981) für das Album "Più di prima" gewann.

Sein Debüt gab er mit der Single "Ti scriverò" (ich werde dir schreiben); ein sofortiger Erfolg. Sein erstes Album stammt aus dem Jahr 1976 und trägt den Titel "Come sei bella". Es war ein großer Erfolg mit der Veröffentlichung vieler anderer Singles: "Come sei bella", "Ciao", "Gelato al cioccolato" (geschrieben von Cristiano Malgioglio), "Firenze Santa Maria Novella" (gewidmet der toskanischen Hauptstadt).

Sein Ruhm erreichte seinen Höhepunkt Anfang der 80er Jahre: 1980 nahm er am Sanremo Festival mit dem Lied "Su di noi" teil, das zu einem seiner beliebtesten Stücke wurde. Ein Nebel des Erfolgs fällt mit "Cieli azzurri" zusammen. (Sanremo 1983) und "Un grande amore" (Sanremo 1984).

Pupo ist nicht nur Autor seiner Texte, sondern schrieb auch mehrere Lieder für seine Freunde und Kollegen, wie z.B. "Sarà perché ti amo", gesungen von Ricchi e Poveri 1981, das die Rückkehr im Stil des italienischen Trios markiert. Viele von Pupos Liedern werden heute in die Sprachen Deutsch, Französisch, Englisch und Spanisch übersetzt. Inzwischen bleibt der Bekanntheitsgrad im Ausland, insbesondere in Russland und Osteuropa, so hoch, dass Pupo Konzerte in Leningrad und Moskau gegeben hat, wo er 1986 mehr als vierzig gab.

1989 schrieb es Gianni Boncompagni für "Domenica In", und dank des Fernsehens hat Pupo seinen verlorenen Ruf wiedererlangt. In dieser Zeit hallte die Stimme von Enzo Ghinazzi in den größten Theatern der Welt: vom Madison Square Garden in New York bis zum Maple Leaf Garden in Toronto, von der Royal Albert Hall in London bis zum Entertainment Center in Sydney, von Olympia in Paris bis zu den Theatern in Tallinn.

Das könnte Sie auch interessieren

×