Ferenc und Magnus Mehl Quartett presented by IG Jazz

Ferenc und Magnus Mehl Quartett presented by IG Jazz

Dez.
11
2019
Mittwoch, 11. Dezember 2019, 20:30 Uhr
bis Mittwoch, 11. Dezember 2019, 22:30 Uhr
Bix Jazzclub, Leonhardsplatz 28, 70182 Stuttgart

Diese Formation um die Brüder Ferenc und Magnus Mehl hat sich ganz dem modernen, unverbrauchten Jazz verschrieben. Das spannungsgeladene Bandkonzept beinhaltet fetzige Eigenkompositionen und gefühlvolle Balladen. Ohne Berührungsängste schöpfen die Vier aus dem Vollen der Jazzgeschichte, begeistern aber trotzdem mit ihrer ganz persönlichen, explosiven Musik, welche stets von unglaublicher Energie beseelt ist.


Das Ferenc und Magnus Mehl Quartett besteht aus Musikern, die das Bundesjugendjazzorchester und verschiedene Landesjazzorchestern durchlaufen haben. Mehrfach spielte die Band Tourneen in Deutschland und trat bei großen internationalen Festivals auf oder auch auf Einladung der deutschen Botschaft in Kopenhagen. Zudem war das Ensemble auf Einladung des Goethe Instituts mehrfach auf Gastspielreise in Serbien und im Kosovo.

Mit ihrem tollen Zusammenspiel und ihren energiegeladenen Soli begeistert die Band jedes Mal ihr Publikum. Die frische, unkonventionelle Musik des Ferenc und Magnus Mehl Quartetts sowie das ungezwungene und schmissige Auftreten der Musiker lässt garantiert den Funken überspringen. 2019 sind sie mit brandneuer CD und neuen Stücken auf Tour.

"This is a fine example of excellent young german jazz musicians. The heads are interesting with unusual lines and rhythmic dexterities. The solos are fresh and powerful and the music is a very creative combination of group interaction and real through-down burnout intensity. Recommended highly!" – Richie Beirach

Pressestimmen:

Über das Album Broken Circle:
"Wenn der Stuttgarter Saxofonist Magnus Mehl ansetzt, spricht aus jedem seiner Töne eine unbedingte Leidenschaft für den Jazz – das macht sein facettenreiches, loderndes Spiel ungeheuer ansteckend. Einen kongenialen Partner hat er in seinem Bruder Ferenc, der an Trommeln und Becken wirbelt, antreibt und gestaltet. Mit ihrem Quartett, dass sie abgekürzt FUMMQ nennen, haben sie nun im legendären MPS-Studio Villingen ein Album aufgenommen das herausragt. Magnus Mehls Spiel explodiert eruptiv in 'Coupe to Moscow', es glimmt in kunstvoll modulierten Skalen in 'Traumtänzer', es gleitet in einem hypnotischen Sog dahin in 'Smooth'. Wie ein Echo nimmt der Gitarrist Martin Schulte mit glockenklarem Gitarrensound Bälle auf und spielt sie zurück ('Broken Circle'), jagt synchron durch wilde Bop-Skalen oder schmückt lyrisch aus. Fedor Ruskuc am Kontrabass sorgt für das rhythmische Rückgrat und ist dabei weit mehr als nur ein Begleiter. Ohne Übertreibung schon jetzt eines der Jazzalben des Jahres."
– Bernd Haasis, Stuttgarter Zeitung

"[Sie] zelebrieren ihr blindes Verständnis." – Angela Ballhorn, Jazzthetik

"Weltniveau aus Baden-Württemberg." – Westzeit

"Phantasievoll, nuancenreich, harmonisch" – Schwäbische Zeitung

"Ihr rasanter, explosiver Jazz ist hochmodern und trotzdem in den Traditionen verwurzelt. […] Eine Entdeckung!" – wegotmusic.de

Besetzung: Magnus Mehl (sax); Martin Schulte (guit); Fedor Ruskuc (b); Ferenc Mehl (dr)

Mehr Infos unter: http://www.fummq.de/html/

Veranstaltungsinformation, Text und Bild von BIX Jazzclub

Werbung für Event buchen

Weitere Veranstaltungen

Weitere Events in Stuttgart und Umgebung ›

Das könnte Sie auch interessieren

×