Eine Nacht in Venedig - Operette von Johann Strauß

Bild von www.adticket.de

Eine Nacht in Venedig - Operette von Johann Strauß, LEVERKUSEN

Jan.
29
2020
Mittwoch, 29. Januar 2020, 19:30 Uhr
FORUM Leverkusen, Großer Saal, Am Büchelter Hof 9, 51373 LEVERKUSEN

Operette in drei Akten von Johann Strauss (Sohn)
Libretto von Friedrich Zell und Richard Genée

Theater Osnabrück
Musikalische Leitung: An-Hoon Song; Inszenierung u. Bühne: Marcel Keller
Kostüme: Erika Landertinger
Mit Daniel Wagner (Herzog Guido), Mark Hamman, Susann Vent-Wunderlich, Erika Simons, Jan Friedrich Eggers u.v.a.

In der berühmten Lagunenstadt regiert der Karneval und alle Menschen sind für diesen Augenblick gleich: Adelige und Bürgerliche, Reiche und Arme, Makkaroni-Koch und Senator. Auch diesmal sorgen die Ankunft des Herzogs Guido von Urbino und sein angekündigter Maskenball in Venedig für besondere Aufregung, denn Guido ist nicht nur als großmütiger Gastgeber, sondern vor allem als gerissener Verführer bekannt. Senator Delaqua ist besorgt um die Ehre seiner Frau Barbara, auf die der Herzog ein Auge geworfen hat, und will sie sicherheitshalber aus der Stadt bringen. Doch Barbara hat für den Karneval ihre eigenen Pläne: Ein Kostümtausch und eine ‚falsche‘ Barbara, die dem Lockruf „Komm in die Gondel, mein Liebchen“ folgt, sorgen bald für erhebliche emotionale Verwirrungen in dieser turbulenten venezianischen Nacht …

Eine großartige Verwechslungskomödie mit den bekannten und beliebten Melodien des Walzerkönigs Johann Strauss bringt das Theater Osnabrück in einer Neuinszenierung auf die Bühne und stimmt in der Musiktheater-Reihe im Forum auf die „fünfte Jahreszeit“ ein. Aber auch der 50. Geburtstag des Forums wird gewürdigt: 50 Jahre Forum heißt auch 50 Jahre Theater Osnabrück im Forum, das zu den gastierenden Theatern der Anfangsjahre zählt. Bereits 1970 und 1971 war das Theater mit den Operetten „Der Graf von Luxemburg“ und „Der Vetter aus Dingsda“ in Leverkusen zu Gast. Die Strauss-Operette gibt nun wieder die Gelegenheit, die charismatischen Solisten des Musiktheaters Osnabrück zu erleben, die u.a. 2014 mit Donizettis „Der Liebestrank“ und 2017 mit Lehárs „Die lustige Witwe“ im Forum waren.

Das könnte Sie auch interessieren

×