For The Fallen Dreams (live im Zapata, Stuttgart 2012) Fotostrecke starten

For The Fallen Dreams (live im Zapata, Stuttgart 2012) © Ann Buster

Durch halb Westeuropa reisen, jeden Tag andere Städte sehen und dabei noch seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen? Musiker müsste man sein (oder Reisejournalist), so wie For The Fallen Dreams. Die sind gerade auf der "Impericon Never Say Die! Tour" unterwegs. Ann Buster fotografierte die Jungs im Zapata in Stuttgart.

Wie die Headliner der "Impericon Never Say Die! Tour", We Came As Romans, kommen For The Fallen Dreams aus Michigan. Vier Alben haben die Jungs seit 2008 veröffentlicht. Ihr neustes Werk Wasted Youth erschien erst im Juli und bringt die Band etwas vom astreinen Hardcore der Vorgängeralben weg hin zu vereinzelten kleinen Punk-Elementen.

Diese Änderung liegt vielleicht auch am Besetzungswechsel: Hauptsongwriter Andrew Tkaczyk verließ die Band im Frühjahr 2011 kurz vor Fertigstellung des Vorgänger-Albums Back Burner. Bei Wasted Youth mussten also neue Ideen her. Aber die Band kennt sich mit diesen Dingen aus. Denn Tkaczyk ist nicht das einzige ehemalige Bandmitglied, die Liste der Ex-Basser, -Gitarristen und -Schlagzeuger ist lang und wird bestimmt in den nächsten Jahren noch länger.

In weiteren Galerien seht ihr noch Fotos vom Headliner We Came As Romans, Co-Headliner Blessthefall und der Hardcore-Combo Stick To Your Guns. Weiterhin gibt es auch noch den Auftritt der neuen Band von Despised Icon-Frontmann Alex Erian, Obey The Brave, zu sehen, sowie eine Fotostrecke mit Bildern von den Auftritten von At The Skylines und The Browning.

For The Fallen Dreams, am 13.10.2012 in Stuttgart.

Fotostrecke

Fotos: For The Fallen Dreams live im Zapata in Stuttgart
Fotos: For The Fallen Dreams live im Zapata in Stuttgart
Fotos: For The Fallen Dreams live im Zapata in Stuttgart
Fotos: For The Fallen Dreams live im Zapata in Stuttgart
Fotos: For The Fallen Dreams live im Zapata in Stuttgart

Klicke auf ein Bild, um die Fotostrecke zu starten (5 Bilder).

Das könnte Sie auch interessieren