Neu im Digitalvertrieb bei regioactive.de/Backstage PRO: Lavender Fotostrecke starten

Neu im Digitalvertrieb bei regioactive.de/Backstage PRO: Lavender © 2012

In unserer Reihe "aufgelegt:Labeledition" stellen wir euch neue Veröffentlichungen aus dem digitalen Vertrieb von regioactive.de und Backstage PRO vor. In einer Kooperation mit finetunes bieten wir den bei uns gelisteten Musikern und Bands die Möglichkeit, ihre Musik bei allen namhaften Downloadportalen zum Verkauf anzubieten. Diesmal dabei: Lavender, A True Romance und Goodwill Intent.

Lavender – Tiger

Die niederländischen Schwestern Floortje, Anouk und Carlijn bilden mit Jörg (Drums), Markus (Kontrabass) und Peter (Klavier) die Band Lavender. Letztere stammen selbst aus der Jazz-, Blues-, Funk- und Soul-Richtung: Die Mädchen sind das Gesicht der Band, doch wäre die Musik nicht dieselbe ohne ihre wunderbaren Musiker. Sie tragen die Stimmen, schmeicheln ihren Klängen und verstärken die Texte und ihre Aussagen.

Auf ein Genre kann man die Musik von Lavender nicht beschränken; Indie-Singer-Songwriter mit Folk-, Pop- und Blues-Elementen trifft es am ehesten.

{image}Lavenders erstes Studioalbum Tiger erzählt nun ihre Geschichten, die von Liebe und von Schmerz, von Verletzung und von Heilung handeln. Es sind Erlebnisse, in denen wir uns oft selbst wiederfinden. Erlebnisse, die einen Menschen prägen und ihn wachsen lassen.

Die Besonderheit dieser Lieder und auch dieser Band selbst entsteht vor allem durch die drei Stimmen der Schwestern. So verschieden sie doch sind, so gut passen sie zusammen. Sie verweben sich zu einem Netz voller Harmonie, das zum Träumen und Entspannen einlädt. Diese Platte entführt ihre Hörer in eine Welt voller wunderschöner Klänge und Melodien und hält sie in ihrem Bann gefangen. Das Album spiegelt den Sound einer Band wider, die sich gesucht und gefunden hat. Tiger ist ein Muss für Liebhaber guter Musik: Es ist neu, es ist frisch, einfach einzigartig!

Tiger bei amazon.de kaufen.

Auf Seite 2: A True Romance – The [fierce] Adventures of Jazz the Rabbit
Auf Seite 3: Goodwill Intent – Back on the Road

Weiterlesen im 2. Teil ›

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

A True Romance – The [fierce] Adventures of Jazz the Rabbit

{image}Nach der ersten A True Romance-EP Oasis im Jahr 2010, die in der Szene für Aufhorchen sorgte und von der Fachpresse durchweg positive Kritiken erhielt, meldet sich das Kreativ-Trio nun mit dem Debütalbum The [fierce] Adventures of Jazz the Rabbit zurück. Die Band schickt den Hörer auf eine spannende, bewegende und wahnwitzige Klangreise. Was sich bereits auf Oasis andeutete, wird nun konsequent fortgesetzt.

Schon nach den ersten Takten kann der Hörer unschwer feststellen, dass die Einflüsse von A True Romance vielseitig sind: Coheed & Cambria, 30 Seconds To Mars, dredg, Rush, Devin Townsend oder Linkin Park sind nur grobe Orientierungspunkte. Letztlich kreieren die drei Musiker ihren ganz eigenen Stil, mit dem sie souverän Genregrenzen überschreiten.

Reif und mitreißend präsentieren sich A True Romance und decken dabei ein musikalisches Spektrum ab, das mit Rock, Prog, Metal oder sogar Pop und Jazz-Klängen fast nichts auslässt. Das Wichtigste aber ist, dass die Sache von Vorne bis Hinten schlichtweg rockt und groovt.

Gemixt wurde The [fierce] Adventures of Jazz the Rabbit von keinem geringeren als Billy Graziadei (Gitarrist/Sänger der NY-HC/Metal-Legende Biohazard) in den Firewater Studios in Los Angeles. Auch Mike Turner ist wieder dabei. Er zeichnete sich bereits für den Mix von Oasis verantwortlich und arbeitete in den Underground Sound Studios in New Jersey mit Bands wie Hatebreed, Life Of Agony, Type O Negative, Sick Of It All und Agnostic Front zusammen.

Mit dem ersten Longplayer beweisen A True Romance, dass ihnen in Sachen Modern Rock so schnell keiner was vormacht. Als Bonustracks sind alle drei Songs von Oasis auf dem Album enthalten.

The [fierce] Adventures of Jazz the Rabbit bei amazon.de kaufen.

Auf Seite 3: Goodwill Intent – Back on the Road

‹ Zum 1. Teil Weiterlesen im 3. Teil ›

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Goodwill Intent – Back on the Road

{image}This is from the heart. Diese Zeile der drei Jungs aus der Lüneburger Heide ist mehr als nur ein Songtitel. Wer den früheren musikalischen Weg von Goodwill Intent bzw. Benjamin Ziel, Jan Lohmann und Jan David nachverfolgt, stößt auf Begriffe wie Hardcore, Metal oder Punkrock, aber auch schon auf erste Ausflüge in den Akustikrock.

Auch wenn jetzt deutlich ruhigere Töne angeschlagen werden, hat sich an der Einstellung und Intensität nicht viel verändert.

Mal mitreißende, mal nachdenkliche Musik wird von persönlichen Texten getragen; ob über das Älterwerden, endende oder beginnende Freundschaften, großartige Kleinstadtnächte oder einfach nur das manchmal komplizierte, oft aber auch wunderschöne Leben; ob banal oder auf das große Ganze zielend, pathetisch oder ganz besonnen, auf Englisch oder Deutsch.

Eingeschlossen ist immer uneingeschränktes Herzblut, bedingungslose Ehrlichkeit, aber auch mal die offensichtliche Ironie, die verrät, dass man sich selbst nicht ganz so wichtig nimmt: "This is from the heart".

Back on the Road bei amazon.de kaufen.

 

Eure Musik bei iTunes, Amazon, musicload? Kein Label nötig!

Digitaldistribution mit regioactive.de und Backstage PRO: In einer Kooperation mit finetunes bieten wir den bei uns gelisteten Musikern und Bands die Möglichkeit, ihre MP3s bei allen namhaften Downloadportalen zum Verkauf anzubieten.

Weitere Informationen dazu findet ihr bei Backstage PRO!

‹ Zum 2. Teil

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Das könnte Sie auch interessieren