Podium: Stuttgarts Kulturgeschichte im Nationalsozialismus

Podium: Stuttgarts Kulturgeschichte im Nationalsozialismus

März
26
2020
Donnerstag, 26. März 2020, 19:00 Uhr
bis Donnerstag, 26. März 2020, 20:00 Uhr
Kunstmuseum Stuttgart, Kleiner Schlossplatz 1, 70173 Stuttgart

Hinweis: da wegen der Corona-Pandemie landesweit sämtliche Veranstaltungen bis mindestens Mitte April 2020 abgesagt oder verschoben werden mussten, findet diese Veranstaltung vermutlich nicht am angegebenen Termin statt, auch wenn sie vom Veranstalter nicht ausdrücklich als abgesagt markiert wurde. Bitte im Zweifel beim Veranstalter erkundigen.


Hinweis: Laut den uns aktuell vorliegenden Informationen wird diese Veranstaltung nicht stattfinden, im Zweifel bitte beim Veranstalter nachfragen.

PODIUMSDISKUSSION: STUTTGARTS KULTURGESCHICHTE IM NATIONALSOZIALISMUS – EIN BLINDER FLECK?

Eine umfassende Darstellung der Geschichte der Stuttgarter Kulturinstitutionen, ihrer politischen wie künstlerischen Akteure in der Zeit des Nationalsozialismus steht noch aus: Was sind die Gründe für dieses Desiderat der stadtgeschichtlichen Forschung? Wie könnte diese Lücke geschlossen werden?

Es diskutieren: Bettina Keß (kulturplan Würzburg), Johanna Poltermann (Staatsgalerie Stuttgart) und Roland Müller (Stadtarchiv Stuttgart)
Moderation: Adrienne Braun (stuttgarter-zeitung.de)


In Kooperation mit dem Stadtarchiv Stuttgart

Im Rahmen der Ausstellung »Der Traum vom Museum ›schwäbischer‹ Kunst. Das Kunstmuseum Stuttgart im Nationalsozialismus« (https://bit.ly/33ytv0C)

Eintritt frei
Begrenzte Teilnehmerzahl

Veranstaltungsinformation, Text und Bild von Kunstmuseum Stuttgart, für Vollständigkeit und Richtigkeit keine Gewähr.

Werbung für Event buchen

Weitere Veranstaltungen

Weitere Events in Stuttgart und Umgebung ›

Das könnte Sie auch interessieren

×