kurios und limitiert

Labels sichern ihre Pfründe: Neue Bob Dylan-Collection ist nicht für Käufer gedacht

Von Daniel Nagel. Veröffentlicht am Dienstag, 8. Januar 2013
Abonnierbare Themen: bob dylan sony music

"The 50th Anniversary Collection" heißt eine 4CD-Compilation, die vor kurzem in ausgesuchten Geschäften in ganz Europa angeboten wurde. Die Auflage betrug nach manchen Angaben unter 100 Stück. Mit dieser Veröffentlichung verfolgt Sony das profane Ziel, unveröffentlichte Bob Dylan-Aufnahmen nicht gemeinfrei werden zu lassen.

Kurz vor Jahresende stießen verblüffte Käufer im Berliner Kulturkaufhaus Dussmann auf eine seltsame neue Veröffentlichung von Bob Dylans Plattenfirma Sony. The 50th Anniversary Collection besteht aus 4-CDRs (also gebrannte CDs) und wurde dort zum Preis von 29,99 Euro angeboten.

Es enthält Aufnahmen von Bob Dylan aus dem Jahr 1962, vor allem Outtakes des legendären Studioalbum The Freewheelin‘ Bob Dylan, aber auch einige Live-Performances. Die vollständige Tracklist findet sich beispielsweise hier.

Nur hundert Exemplare

Alle ungefähr fünfzehn Exemplare in Berlin bzw. die gut hundert Stück, die europaweit ihren Weg in die Läden fanden, sind natürlich längst verkauft. Einzelne Exemplare tauchen inzwischen auf Ebay auf, wo sie zu vierstelligen Preisen gehandelt werden.

Alle diejenigen, die nicht das Glück hatten zwischen den Jahren auf diese Veröffentlichung gestoßen zu sein, können nur darauf hoffen, dass Sony dieses Set zu einem späteren Zeitpunkt noch regulär veröffentlicht.

Was hat es mit dieser Veröffentlichung auf sich?

Der Untertitel verrät den Zweck der Veröffentlichung. Er lautet: The Copyright Extension Collection Vol. I.

Sony reagiert damit auf eine Besonderheit des EU-Urheberrechts. Auf Druck der großen Unterhaltungskonzerne hat die EU 2011 das Copyright (d.h. das Verwertungsrecht) an Tonaufnahmen von bislang 50 Jahre auf 70 Jahre vom Zeitpunkt der Veröffentlichung an verlängert. Der deutsche Gesetzgeber muss diese Richtlinie allerdings noch in nationales Recht umsetzen, was bislang noch nicht geschehen ist.

Damit soll beispielsweise verhindert werden, dass die Aufnahmen berühmter und immer noch zugkräftiger Künstler, die in den frühen 1960er Jahren ihren ersten Singles und Alben veröffentlichten, gemeinfrei werden. Gemeinfreie Aufnahmen unterliegen keinem Schutz und dürfen durch Dritte vervielfältigt werden.

Keine Verlängerung der Schutzfrist für unveröffentlichte Aufnahmen

Die Verlängerung der Schutzfrist, die mit Blick auf Künstler wie die Beatles, die Rolling Stones und natürlich auch Bob Dylan geschah, betrifft aber nur bereits veröffentlichte Aufnahmen, nicht aber unveröffentlichtes Material.

Da die Recording Sessions für The Freewheelin‘ Bob Dylan sich allerdings von April 1962 bis April 1963 erstreckten (an allerdings nur acht Tagen), waren diese Aufnahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Ende Dezember 2012 schon gemeinfrei oder drohten es binnen kurzem zu werden.

Man kann sich gut vorstellen, dass Mitarbeiter von Sony dieses Problem relativ kurzfristig erkannten und auf eine schnelle Lösung drängten. Anstatt den langwierigen Prozess einer regulären Veröffentlichung in die Wege zu leiten, stellten sie schnell eine Sammlung von Outtakes zusammen, ließen diese auf 4 CDs brennen und stellten sie in die Regale einer Handvoll Läden in Deutschland, England, Frankreich und Schweden.

Ist das Copyright jetzt verlängert?

Aber hat Sony sein Ziel damit erreicht? Die offizielle Liste der Aufnahmedaten endet Anfang Dezember 1962, aber die CDs standen erst Ende Dezember 2012 in den Läden. Die Klärung dieser Frage muss man möglicherweise Fachanwälten für Urheber- und Verwertungsrecht überlassen, aber so ganz wasserdicht scheint diese Aktion nicht zu sein.

Schließlich stellt sich aber vor allem die Frage, was das für die Zukunft bedeutet. Zahlreiche unveröffentlichte Aufnahmen werden in den nächsten Jahren gemeinfrei, sofern die Plattenfirmen nicht reagieren. Sind jetzt zahlreiche weitere Aktionen in dem oben beschriebenen Stil zu erwarten oder dürfen die Fans auf reguläre Veröffentlichungen hoffen?

Es ist jedenfalls nicht davon auszugehen, dass die Plattenfirmen ihre Rechte einfach verfallen lassen. Es ist möglich, dass in den nächsten Jahren eine Welle von Tonträgern mit unveröffentlichtem Material erscheinen wird.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Abonnierbare Themen: bob dylan sony music
Region:

Heute in der Region

Demnächst in der Region

Tourneen und Festivals

Info?

Promoted Event